1.5 Individuell oder geführte Pilgerreise?

Pilgerreisearten

Geführte Pilgerreise

Eine geführte Pilgerreise ist eine Kombination aus einer Gruppenreise mit einem Pilgerführer.

Für einen bestimmten Jakobsweg wird alles, wie z.B. Herbergen, evtl. Gepäcktransport im Vorfeld gebucht.

Für sind geführte Pilgerreisen geeignet?

Wer sich zum ersten Mal auf Pilgerschaft begibt und mit einer Reiseplanung und Vorbereitung überfordert fühlt.

Für ältere und / oder kranke Menschen, so kann im Notfall schnell und ohne Sprachbarrieren Hilfe organisiert werden.

Man kann sich voll und ganz auf das eigene Pilgererlebnis konzentrieren.

Die Kosten liegen logischerweise deutlich über dem Budget des Pilgers mit gewissen Ansprüchen.

Vorteile sind hierbei, dass es sich um einen fixen Kostenrahmen handelt und alles schon vorab gebucht wurde.

Mahlzeiten und Kosten für die An- und Abreise sind oft auch Herbergen, evtl. Gepäcktransport im Gesamtpreis enthalten.

Ungeführte Pilgerreise

Bei einer ungeführten Pilgerreise handelt es sich genauso wie bei der geführten Pilgerreise um Reisepakete, welche im Vorfeld durch einen Veranstalter gebucht werden.
 
Das Pilgern selber findet jedoch nicht in der Gruppe statt, sondern wird alleine absolviert.
 
Eher selten findet man die ungeführten Pilgerreisen.

Für sind ungeführte Pilgerreisen geeignet?

Wenn jemand sich nicht um die Organisation der Etappen und Unterkünfte kümmern möchte.

Das entsprechende Budget vorhanden ist. Das individuelle Pilgererlebnis und nicht ein Gruppenerlebnis im Vordergrund steht.  

Individuelle Pilgerreise

Bei einer individuelle Pilgerreise kümmert sich der Pilger um die Organisation der Unterkünfte, der An- und Abreise und der Etappen alleine und selbständig.
 
Mit dieser Motivation ist dieser Onlinekurs entstanden. Möglichst vielen Menschen die individuelle Pilgererfahrung zu ermöglichen, und diese im Vorfeld optimal darauf vorzubereiten.
 
Die meisten Pilger sind individuell auf dem Jakobsweg unterwegs.

Für wen ist eine individuelle Pilgerreise geeignet?

Wer seine Pilgerschaft nach seinen eigenen Bedürfnissen organisieren möchte.

Wer sich selber nicht im Vorfeld an einen Zeitplan festlegen möchte.

Wer die unmittelbare Camino-Erfahrung des jeweiligen Moments sucht.

Offen ist für alle Unwägbarkeiten und im Vertrauen bleibt.